„Gerade in Zeiten, in denen großer Druck herrscht, immer schneller auch kleinere Segmente mit qualitativ hochwertiger Ware zu bedienen, sind in innovativen produzierenden Unternehmen Qualitätsvorausplaner anzutreffen“ erläutert Seniorpartner Ulrich Heinz: „Sie helfen, Kosten für die Entwicklung in Grenzen zu halten und sind Spin-Doctors, die alles im Blick haben von der Skizze bis zum fertigen Produkt.“

„Der Qualitätsvorausplaner ist in engem Kontakt, der nicht immer konfliktfrei ist, mit der Forschungs- oder Entwicklungsabteilung, manchmal auch Design genannt und der Produktion sowie den hierzu akquirierten Lieferanten. Weitere wichtige Schnittstellen seien selbstredend der Kunde und der Einkauf.“

Ulrich HeinzSenior Partner bei carrisma

Sie wollen mehr über die Berufsfelder im Bereich Qualitätsvorausplanung erfahren?

Hier finden Sie weitere Informationen zu den Ansprüchen an und Aufgaben im Bereich Qualitätsvorausplanung.